Touristische Erlebniswelten

No Comments

Anwendungsbeispiel zur Entwicklung von Erlebnisangeboten/-einrichtungen

 

regioLAB für Tourismusdestinationen, Hotels, Freizeiteinrichtungen

  • Visualisierung und Evaluation thematischer Konzepte für Hotels, Wanderwegen, Freizeitparks, Naturerlebnispfaden, Bädern u. v. m.
  • Anwendung partizipativer, interaktiver Planungsmethoden durch Zusammenarbeit von Planern, Entscheidungsträgern, Dienstleistern und Mitarbeitern
  • Visualisierung, Diskussion und Optimierung von Gestaltungsvarianten im LAB
  • Gewinnung von Investoren, Realisierungspartnern, Reiseveranstaltern, Gästen u. a.
  • Evaluation von Probanden oder Überzeugung Betroffener in Genehmigungsverfahren durch Visualisierung bzw. Test realer Umfeldveränderungen, Emissionen o. a.
  • Entwicklung fundierter Wirtschaftlichkeitsberechnungen und Finanzierungskonzepte
  • “Virtual Reality“ als zeitgemäßes Tool bei der Vermarktung nicht nur neuer, sondern auch der Weiterentwicklung bestehender Einrichtungen
    u. v. m.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen